Textversion

Verwertung von Kürbisresskuchen


Schule:
HBLFA Francisco Josephinum Wieselburg
Klasse: 5 LM
Betreuung: Herr Andreas Potzmader, Herr Friedrich Grubhofer
Team: Victoria Trautinger, Raphaela Grasel, Johanna Zöbl


Beschreibung:

Aktuell wird der Presskuchen der Kürbiskerne ausschließlich als Viehfutter verwendet. Daher wird das Thema rund um die Aufarbeitung dieses "Abfallproduktes" auch nur einseitig, bis gar nicht beleuchtet. Aus diesem Grund wurde in dieser Diplomarbeit das Ziel gesetzt, den nährstoffreichen Presskuchen schmackhaft aufzuarbeiten.

Das Team bestehend aus Frau Raphaela Grasel, Victoria Trautinger und Johanna Zöbl entwickelten somit gemeinsam drei innovative Produkte mit der Ausgangsbasis des Kürbiskernpresskuchens. Die Ölmühle Fandler stellte den bereits gebrauchsfertigen, vermahlenen Kürbiskernpresskuchen in Form eines Mehles zu Verfügung.

Der Weg von der optimalen Rezeptentwicklung, über die ideale Herstellungsmethode, bis hin zum fertigen Produkt, nahm einige Zeit in Anspruch, wurde jedoch mit kulinarisch wertvollen Endprodukten belohnt. Die finalen Ergebnisse waren ein Kürbiskerncracker mit Tomate-Mozzarella, ein Kürbiskerncracker mit Milchschokolade und ein Proteinriegel. Diese drei Produkte wurden sowohl mikrobiologisch auf deren Genusstauglichkeit getestet

>> weiter zur nächsten Innovation
<< zurück zur Übersicht

Druckbare Version