Textversion

Entwicklung eines mobilen Kommissioniersystems


Schule: HTBLuVA Waidhofen an der Ybbs
Klasse: 5AHWIM
Betreuung: Herr Prof. Mmag. Robert Wildpert
Team: Werner Kühtreiber, Benedikt Löschl


Beschreibung:

Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Entwicklung eines mobilen Kommissioniersystems für den schulinternen Informatik- bzw. Betriebstechnikunterricht.

Zu Beginn wurde durch zahlreiche Besprechungen sowohl mit Betreuungslehrer als auch ohne, die verwendete Kommissionierart ausgewählt. Hier wurde eine Kommissionierung mittels Barcode-Scanner (Pick-by-Scan) bei den Halbfabrikaten und Einzelteilen und eine Kommissionierung mit Datenerfassung durch Wägesystem bei den Fertigteilen ausgewählt.

Danach wurde das für den Kommissionierprozess benötigte Bauteil anhand mehrerer Recherchen über das Internet ausgewählt. Durch einen Vergleich von Vorteilen und Nachteilen konnte das für den Prozess optimale Bauteil gefunden werden.

Durch die Entscheidung über das Bauteil konnten nun die Sichtlagerboxen dimensioniert werden. Durch die verschiedenen Größen der Einzelteile mussten die Sichtlagerboxen passend ausgewählt werden.

Nun konnte das mobile Lagersystem, abermals durch weitreichende Recherche gefunden werden und an die Kommissionierart sowie an das Bauteil angepasst werden.

Als nächstes konnte das Wägesystem durch das Einholen von verschiedenen Angeboten ausgewählt und letzlich bestellt werden. Mittels einem von der Firma RS-Components erstellten Programm konnte das Wägesystem an das schulinterne ERP-System angekoppelt werden. Durch die Programmierung des QSE-Systems konnte das Wägesystem optimal mit dem schulinternen ERP-System verbunden werden. Durch die Zugabe von Drucker, Scanner und Laptop wurde das Kommissioniersystem völlig mobil, um den Unterricht in verschiedenen Räumen zu.

>> weiter zur nächsten Innovation
<< zurück zur Übersicht

Druckbare Version